Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 11.06.2013 18:24

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo zusammen!

Vor mir liegen einige Umtopfaktionen. An sich bei ja Palmen ja schon heikel genug, denke ich, dass nun auch meine J. altifrons an der Reihe wäre. Ist es denn tatsächlich so schwierig? Je mehr ich im Internet über das Umtopfen von Johannesteijsmannia lese, desto unmachbarer scheint mir das Unterfangen. Die Wurzeln sind jetzt am Topfende angelangt (Topf momentan: 9x9x20, wahrscheinlich von Anfang an zu klein gewählt), in den nächsten Tagen würden erste Wurzeln durch das Plastikgitter unten wachsen - nur dann bekomme ich die Wurzeln ja nie mehr unbeschadet da raus. Ist es besser, den Topf gleich aufzuschneiden? Und warum ist sie eigentlich bei Wurzelstörungen praktisch dem Tod geweiht? Hat jemand Tipps? Vielen Dank einstweilen!

Viele Grüße,
Tobias

Offline

#2 11.06.2013 18:44

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo Tobias,

das hört sich ja dramatisch an mit Deiner Johannesteijsmannia. Leider ist mir diese Palmenart gänzlich unbekannt, weshalb Du wohl auf einen Rat von Tobias Spanner zu diesem Thema warten musst.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#3 11.06.2013 18:48

Franker
Mitglied
Registriert: 12.04.2013
Beiträge: 482
Webseite

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Prinzipiell dürfte aber das Topfaufschneiden besser sein, als das Rausdrücken aus dem Topf.


Grüße,
Frank

www.exoplant.de

Offline

#4 11.06.2013 19:00

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Ja, ich denke auch, dass das Aufschneiden des Topfes wohl sinnvoll ist - auch wenn ich nie genau wissen kann, wo ich im Topf entlang schneide... Habe auch gelesen, dass es bei Johannesteijsmannia ratsam ist, die Pflanze im Topf umzupflanzen - aber das bezieht sich mit ziemlicher Sicherheit auf das Auspflanzen in den Boden. Hätte ich geahnt, dass sie so rasant Wurzeln ausbildet, hätte ich sie von Anfang an in einen wesentlich größeren Topf gepflanzt. Naja, wieder was gelernt!

Viele Grüße,
Tobias

Offline

#5 12.06.2013 06:50

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo Tobias,

man, das ist ja eine wunderschöne Palmenart! Habe mir gerade Bilder davon im Netz angesehen. Toll! Könntest Du uns Dein Schätzchen denn evtl. mal per Foto vorstellen. Das würde mich wirklich interessieren. Dass Du Angst hast, ihr durch ein falsches Vorgehen Schaden zuzufügen, kann ich gut verstehen. Drücke für die Umtopfaktion ganz fest die Daumen!

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#6 12.06.2013 16:43

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo Heike,

ja, sie ist wirklich wunderschön. Eine beeindruckende "Jurassic Park"-Palme. Und das beste an ihr ist, dass sie eigentlich nicht allzu schwer zu halten ist. Leider ist sie die wohl wurzelempfindlichste Palme der Welt - zumindest hat sie diesen Ruf. Ich habe heute in aller früh umgetopft, habe mir Zeit genommen, den Topf der Länge nach aufgeschnitten und versucht die Pflanze möglichst wenig hin und her zu rütteln. Leider, leider hatte sie den Topf schon so stark durchwurzelt, dass einige Wurzeln innen am Topf entlangwuchsen und "festklebten". Tja, und wenn besagte Palme dann noch sehr spröde, fast glasartige Wurzeln hat, weisst Du was passiert ist: Ein paar Haarwurzeln sind tatsächlich abgebrochen. Naja, jetzt heisst es abwarten. Wenn sie in einigen Tagen noch keine Anzeichen macht, dass sie stirbt, kriegst Du auch ein Foto - versprochen! smile

Viele Grüße,
Tobias

Offline

#7 12.06.2013 18:06

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo Tobias,

ich bin zuversichtlich, dass sie bei der schonenden Behandlung, die Du ihr verpasst hast, doch nicht so unhöflich sein wird und sich verabschiedet (lach). Das wird bestimmt!

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#8 12.06.2013 23:22

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo Tobias,

Das sollte sie schon überleben, ich drücke jedenfalls die Daumen. Besser wäre natürlich gewesen gleich von Anfang an einen 2L Palmentopf zu verwenden, da kann sie dann erstmal 3 Jahre ungestört wachsen.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#9 24.06.2013 17:48

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Re: Umtopfen wurzelempfindlicher Palmen (Johannesteijsmannia etc.)

Hallo zusammen,

ich denke nach 10 Tagen kann ich sagen, dass die J. altifrons das Umtopfen unbeschadet überstanden hat. Sie schiebt sogar schon an einem neuen Speer. Ich freue mich natürlich sehr! Auch der Flopkauf von vor 8 Wochen, eine halbtote, vollkommen vergeilte Loxococcus rupicola, hat sich nach Totalblattverlust erholt und nun neues Wachstum aufgenommen. Danke nochmal an Tobias Spanner für den Tipp mit Regenwasser (anderer Thread) - das scheint sie sehr zu mögen und auch zu brauchen. Auch hier ist die Freude groß, denn diese Palme bekommt man ja auch nicht jeden Tag smile .

Viele Grüße,
Tobias

Beitrag geändert von Pelagodoxa (24.06.2013 17:50)

Offline

Fußzeile des Forums