Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

#1 23.05.2013 21:31

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo zusammen,

ich konnte mal wieder nicht widerstehen und habe mir oben genannte Palmen zugelegt. Es handelt sich um Jungpflanzen. Die Loxococcus rupicola kam in suboptimalem Zustand bei mir an und nach 2 Tagen vertrockneten sehr rasch drei ihrer fünf Blätter - der Transport hat ihr wohl arg zugesetzt, außerdem sieht sie für mich massiv vergeilt aus - lang, dünn und krakelig. Sie rührt sich keinen Millimeter, aber sie lebt. Nun, wie kann ich ihr helfen? Das Internet gibt sehr wenige Informationen her, außer den Standardfloskeln für Tropenpalmen "warm, sheltered and moist" findet man nicht viel. Welches Substrat benötigt sie? Welche Lichtverhältnisse bevorzugt sie? Ist sie sehr kalkempfindlich? Nährstoffbedarf? Ich will diese Palme unbedingt retten, ich habe lange nach ihr gesucht. Es wäre jammerschade, sie würde einfach so eingehen.

Die S. exhorriza macht sich bisher wesentlich besser: Meine Frage ist, wann sie die berühmten Stelzwurzeln ausbildet und ob für diese Palme dann überhaupt ein großer bzw. tiefer Topf erforderlich ist UND ob ich die Palme vielleicht gar nicht so tief in das Substrat pflanzen darf wie andere? Sie trägt einen massiven Teil ihrer Wurzeln ja über der Erde. Wie ist ihre Kälteverträglichkeit, also ab wann stagniert sie kältebedingt im Wachstum?

Vielen Dank für alle Informationen!
Tobias

Offline

#2 24.05.2013 12:09

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo Tobias,

dazu kann ich Dir leider gar nichts sagen. Aber ich denke, dass Tobias Spanner Dir da schon weiterhelfen wird. Wo hast Du denn die so stark mitgenommene und vergeilte Loxococcus rupicola her? Mit der muss jemand ja ziemlich unfachmännisch umgegangen sein. Aber ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen: Wenn ich die Palme nicht kenne und nicht weiß, welche Ansprüche sie hat, kann ein Pflegefehler schnell einen großen Schaden anrichten. Drücke die Daumen, dass Du sie gepäppelt kriegst.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#3 24.05.2013 12:18

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Loxococcus rupicola steht am besten hell aber nicht vollsonnig, warm bis mässig warm. Über den Boden weis ich leider nichts, daher würde ich humos, kalkarm empfehlen, mit Regenwasser giessen, nährstoffbedarf ist mässig da eher langsamwüchsig.

Socratea exorrhiza bildet recht früh die ersten Stelzwurzel um den anfangs sehr dünnen Stamm zu stützen. Getopft werden kann wie bei anderen Palmen auch. Die Stelzwurzeln haben lediglich eine stabilisierende Funktion, damit kann die Pflanze schnell in die Höhe wachsen und nachträglich erst für Stabilität sorgen. Unter 15°C würde ich ihr möglichst nicht zumuten.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#4 24.05.2013 18:12

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Vielen Dank, Tobias. Damit ist mir schon viel geholfen. Ich dachte, die L. rupicola wäre sehr nährstoffhungrig. Ihr neuester Speer, welcher ausgewachsen ist, sich (wohl aufgrund des Transportschocks) aber nicht öffnen will, hat schon diese wunderschöne violette Färbung. Ich bin sehr gespannt auf diese Palme!

@ Heike - ich habe sie von einem sehr geschätzten Zwischenhändler, mit dem ich bisher nur beste Erfahrungen gemacht habe. Für diese Pflanze kann er nichts, da er sie (vermutlich) aus irgendeinem Gewächshaus aus Spanien oder Portugal bezogen hat. Wie gesagt, wenn sie überlebt ist alles gut, dann verwächst sich auch die Vergeilung wieder zu kompakt-gesundem Wuchs. Sterben darf sie halt nicht wink .

Viele Grüße, Tobias

Offline

#5 25.05.2013 11:24

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo Tobias,

wollte ja auch nichts Böses über jemanden schreiben, den ich gar nicht kenne. Aber manchmal wundert man sich halt, dass Pflanzen so lange ganz deutlich gezeigt haben, dass es ihnen nicht gut geht und die Besitzer kümmern sich dann quasi erst in der letzten Minute drum. Wenn Du sie jetzt mit genügend Streicheleinheiten versorgst, wird sie schon wieder (lach).

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#6 26.05.2013 09:56

André
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 108

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo kann leider nicht viel zu den Palmen sagen. Die Loxococcus sieht echt klasse aus. Wünsche dir viel Glück mit den beiden.
Hier mal noch 2 Bilder der Socratea exorrhiza.
IMG_0234.jpg
IMG_0236.jpg
MfG André.

Offline

#7 26.05.2013 13:58

André
Mitglied
Registriert: 27.09.2012
Beiträge: 108

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo. Hab mir die Loxococcus rupicola nochmal genauer angesehen und irgendwie kam sie mir bekannt vor. Am Angang des Jahres war ich im Botanischen Garten in Sri Lanka und hatte diese Palme gesehen. Leider war kein Schild dran. Könnte es vielleicht eine Loxococcus rupicola gewesen sein?
IMG_3419.jpg
MfG André.

Offline

#8 26.05.2013 15:37

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo André,

Ja, das ist mit Sicherheit Loxococcus rupicola! Schönes Bild und ein guter Zufallsfund, die ist wirklich nicht oft zu sehen in Kultur.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#9 27.05.2013 07:30

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo André,

also diese "Stelzwurzel-Palme" sieht ja wirklich beeindruckend aus!

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#10 27.05.2013 08:46

Pelagodoxa
Mitglied
Registriert: 13.05.2013
Beiträge: 28

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo, Andre!

Danke für die prächtigen Fotos! Du hast also tatsächlich eine Loxococcus rupicola in ihrem Ursprungshabitat gesehen - mein Neid ist mit Dir! Mir ging es im Februar auf den Seychellen so - es ist schon atemberaubend die Palmen in ihren Heimatgebieten zu sehen - Verschaffeltia splendida, Phoenicophorium borsigianum und natürlich die Coco de mer... Und wie sie da einfach so wachsen, kein Mensch kümmert sich um sie und trotzdem stehen sie 1A da. Das lässt einen dann schon irgendwie die ganze Haltung von tropischen Palmen hierzulande überdenken, es ist ja doch relativ viel Aufwand nötig um sie schön und gesund zu erhalten - und wie lange kann man sie schon im Haus halten?

Die Socratea exorrhiza - es darf ernsthaft bezweifelt werden, dass sie es hier bei mir in Topfhaltung zu solch beeindruckenden Stelzwurzeln bringen wird - noch dazu wird sie ja eigentlich ein echter Riese wink . Trotzdem wächst sie sehr schön an und legt sogar an Tempo zu - sie will es fast nass haben. Trockenheit, auch kurzfristig, mag sie gar nicht.

Viele Grüße,
Tobias

Offline

#11 20.08.2013 15:55

J.Martinez
Mitglied
Ort: Berlin
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 15

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo Freunde!

Meine Frage zum Thema.

Man sagt ja, das es einen Unterschied zwischen Socratea exorrhiza und Iriartea deltoidea gibt.
Logo, der Name!!
Aber die sind sehr ähnlich.

Ich habe auch einen Link gefunden mit mehr guten Infos dazu. Aber kann das jemand vielleicht nochmal genau erklären, wie man diese beiden unterscheidet?
Es ist eine schwierige Frage, ich weiss...

Unterschied zwischen Socratea Exorrhiza und Iriartea deltoidea

Danke!

Juan

Beitrag geändert von J.Martinez (20.08.2013 15:57)

Offline

#12 20.08.2013 16:08

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo Juan,

da musst Du wahrscheinlich warten, bis Tobias Zeit findet, Dir zu antworten smile.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#13 22.08.2013 01:00

Palme Per Paket
Palme Per Paket
Ort: München, Zone tE
Registriert: 21.09.2012
Beiträge: 1.195
Webseite

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo Juan,

Iriartea ist eine sehr grosse Palme mit riesigen Blättern und breiten, eher steifen Blattsegmenten die sehr hübsch geordnet aussehen. Typisch ist der hornförmige, ungeöffnete Blütenstand.
Socratea exorrhiza bleibt dagegen schlanker und kleiner, die Blattsegmente sind weniger steif, die Stelzwurzeln sind ausgeprägter und das hornförmige Hüllblatt des Blütenstandes ist hier nicht zu beobachten.

Grüsse, TOBIAS


Palme per Paket - Das Palmenhaus
Am Schnepfenweg 29
80995 München

Offline

#14 22.08.2013 05:59

Hyophorbe
Senior-Mitglied
Ort: Hessen - USDA - Zone 7b/8a
Registriert: 03.01.2013
Beiträge: 3.404

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Hallo Tobias,

diese Palmen sehen schon sehr kurios aus. Danke für das Einstellen der Bilder.

Liebe Grüße
Heike


Liebe Grüße
Heike

Offline

#15 22.08.2013 06:45

J.Martinez
Mitglied
Ort: Berlin
Registriert: 10.07.2013
Beiträge: 15

Re: Loxococcus rupicola & Socratea exhorriza

Spitze Tobias!

Ich danke sehr. Genau dies hatte ich gesucht!

Juan

Offline

Fußzeile des Forums