Palmenforum.de

Forum für winterharte und tropische Palmen, Agaven & Yucca, Bananen, Baumfarne, Palmfarne und andere exotische Pflanzen

Du bist nicht angemeldet.

Ankündigung

Palmen, Yucca, Bananen...
...und andere winterharte Exoten vom Spezialisten
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Profi-Palmendünger
Von Experten entwickelt. Auch für Bananen u.a.
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
"Winterharte Palmen" (Buch)
Hier steht alles, was man zum Auspflanzen wissen muss
www.palmeperpaket.de (Anzeige)
Palmensamen
Weltweit größte Auswahl, 2500 Arten sofort lieferbar
rarepalmseeds.com/de (Anzeige)

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Bist du ein Mensch oder eine Maschine?

Durch beantworten der folgenden Frage, wird geprüft ob du ein Mensch oder ein Computerprogramm bist. So wird verhindert, dass Spam-Programme Zugang zu unserem Forum erhalten.

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Jürgen
01.01.2016 19:53

Hallo Peter,
ich gieße meine Sämlinge nicht, sondern nehme eine Zerstäuberflasche und spritze damit über das Substrat und das mehrmals die Woche. Am Kokohum erkennt man gut die Trockenheit, sowie auf deinem Bild sieht sie recht trocken aus.
VG Jürgen

Hamal
01.01.2016 18:36

Austrocknen des Substrats ist bei Palmen immer schlecht. Die Palme nimmt eigentlich sofort Schaden. Große Palmen gehen nicht gleich ein, da sie das Wasser aus den alten Wedeln ziehen können, um das Meristem am Leben zu erhalten. Für Sämlinge bedeutet Trockenheit meist das Todesurteil.

Wie oft du gießen musst, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab. Ein regelmäßiger Gießrhythmus ist immer schwierig. Am besten ist es, wenn du die Feuchtigkeit des Substrats mit dem Finger überprüfst. Wenn das Substrat ca. 1cm (bis zum Ende des Fingernagels) abgetrocknet ist, solltest du wieder durchdringend gießen. Vorsicht ist geboten, wenn der Topf auf einer Fußbodenheizung steht, da hier das Substrat sehr leicht von unten austrocknen kann, wo sich i.d.R. die Wurzeln der Palmen befinden. Staunässe vertragen übrigens auch nur wenige Palmen, wobei Phoenix das wahrscheinlich eine Weile mitmacht.

kleiner_peter
01.01.2016 18:12

image1.jpeg

kleiner_peter
01.01.2016 18:06

Danke an alle für die bisherigen Antworten.

Habe umgetopft und bin nun bei 7x7x18 Töpfen. Bisher hab ich 2 Verluste zu bezeichnen (wahrscheinlich durch Wassermangel). Wie gieße ich die Phönix in der Größe richtig? Bisher habe ich von oben gegossen und das alle 7 Tage. Kann nur Berichte über größere Pflanzen finden und diese sollte man im Winter ja weniger gießen.

Was ich gefunden habe ist:

1. immer von unten gießen und auch Staunässe ist kein Problem --> dies würde bedeuten, dass ich zukünftig alle 3 Tage gießen müßte.
2. kräftig gießen und dann komplett austrocknen lassen --> hier wäre ich wahrscheinlich bei einem Gießrhytmus zwischen 7 und 10 Tagen

....was ist nun richtig?

annali
09.11.2015 07:17

Ich möchte das jetzt mal etwas laienhaft ausdrücken:
an der Keimwurzel bildet sich ein "Keimling" - eine etwas verdickte Stelle aus der später das Keimblatt entspringt. Diese Stelle kann durchaus mehrere cm vom Samen entfernt gebildet werden, dort ist dann die Basis der Palme. Wenn die restliche Wurzel mit Samenkorn über der Erde schwebt, ist das nicht schlimm.
liebe Grüße Annali

Fußzeile des Forums

© Palme Per Paket | Powered by FluxBB